Die Ortsgemeinde hat zur Zeit eine Mitfahrerbank an der Simmernerstraße / Hauptstraße in Fahrtrichtung Ortsausfahrt aufgestellt. Eine zweite Mitfahrerbank ist bestellt und wird am „Backes“ im Unterdorf, Simmernerstraße in Fahrtrichtung Ortsausfahrt aufgestellt werden.

Es stehen drei Fahrtrichtungen die anhand der „verbauten“ Beschilderung eingestellt werden können zur Verfügung:

  • Globus Simmern
  • Simmern Schlossplatz
  • Gemünden Ortsmitte

Sinn und Zweck einer Mitfahrerbank

Eine Mitfahrbank oder Mitfahrerbank ist eine im öffentlichen Raum aufgestellte Sitzbank mit einem besonderen Zweck: Durch das Platznehmen auf dieser Bank signalisieren die Wartenden, dass sie auf eine spontane, kostenlose Mitfahrgelegenheit im PKW zu einem bestimmten Ziel hoffen.

Seit Mitte der 2010er-Jahre werden in deutschen Städten und Gemeinden zunehmend Mitfahrbänke aufgestellt. In Gegenden oder Zeiträumen mit längeren Taktzeiten im öffentlichen Personennahverkehr soll auf diese Weise die Mobilität von Menschen ohne Auto (Jugendliche, Ältere usw.) verbessert werden. Auch die bessere Vernetzung von Ortsteilen untereinander und mit dem Hauptort ist ein Beweggrund für Gemeinden, dieses Konzept zu verfolgen. Als Teil eines neuen Mobilitätskonzepts soll mit den Mitfahrerbänken auch ein Beitrag zum Umweltschutzgeleistet werden, da viele Fahrzeuge häufig mit nur einem Fahrer besetzt sind.

Die aus Metall oder Holz gefertigten Bänke werden in der Regel an viel befahrenen Straßen in der Nähe von vorhandenen Bushaltestellen bzw. Haltebuchten aufgestellt. Charakteristisch ist eine auffällige Farbgebung und Beschilderung, die von Ort zu Ort sehr unterschiedlich ausfallen kann. An einigen Standorten ermöglichen außerdem große herausklappbare oder herausschiebbare Schilder mit Ortsnamen, den näher kommenden Autofahrern den gewünschten Zielort deutlich zu signalisieren.

Quelle: wikepedia