Sehr geehrte Frau Müller,


Gemeinsam mit Ihrem Mann hatten Sie vor 50 Jahren den Mut und den Willen, in dem kleinen Hunsrückdorf Tiefenbach, einen Gastronomie-Betrieb zu errichten.
Das in dieser Zeit der Ort ein Neubaugebiet entlang der alten Bahntrasse plante, wodurch die Einwohnerzahl   beträchtlich anstieg, kam Ihrer   Initiative zugute,
denn in den 70er Jahren blühte das Thekengeschäft so richtig auf.

Ein Hotel mit Restaurant zu betreiben bedeutet nicht nur mehr Arbeit, sondern auch
die ständige Bereitschaft für den Gast da zu sein, Verantwortung für sein Personal zu
übernehmen und all den Verwaltungsvorschriften, die größtenteils abstrus sind, nachzukommen.
1996 haben Sie und Ihr Mann erneut unternehmerischen Mut bewiesen und sich mit Erfolg der Sterneklassifizierung gestellt. Ihr Haus wurde mit 3 Sternen ausgezeichnet.
Dies alles haben Sie auch Ihrer Tochter Anita zu verdanken, die Ihnen bis heute immer tatkräftig zur Seite stand.
Der Hunsrück bräuchte mehr solcher Idealisten wie Sie um die Tourismusregion Hunsrück zu stärken und zu fördern.
Besonders stolz muss Ihr Ortsbürgermeister und alle Bürger aus der Gemeinde sein, dass Sie ihnen bis ins hohe Alter von 80 Jahren eine solche Lebensqualität im Dorf bieten konnten.
Mit dem Ankauf Ihres Anwesens hat Ihr Gemeinderat sowie Ihr Bürgermeister Weitblick bewiesen. Denn ist eine Gaststätte einmal geschlossen, sowie in vielen anderen Ortschaften, bleibt sie in der Regel geschlossen! Dann fehlt der kulturelle Treffpunkt im Dorf.
Ein Dorf „trocknet“ langsam aus, die Jugend zieht in die Stadt!
Das wird in Tiefenbach nicht passieren, denn Ihr Lebenswerk wird weiter bestehen!
Das alles war der Anlass zur Bildung der Fachgruppe „Kultur.Gut.Kneipe 2.0“ des DEHOGA.
Die Gäste, die am 11.Juli zu Ihrer Abschiedsfeier kommen, werden Ihnen alle, für die wunderbaren Stunden die sie bei Ihnen verbringen durften, danke sagen.

Im Namen des DEHOGA-Kreisverbandes möchte ich mich für Ihre Treue zum Verband
ganz herzlich bedanken.
Bleiben Sie fröhlich und gesund und genießen Sie den wohlverdienten Ruhestand!
                 
Ihr Josef Mayer  

DEHOGA Rheinland Pfalz

Kreisvorsitzender Rhein-Hunsrück-Kreis